Weihnachten, klassisch oder ungewöhnlich?

Aufsteller "Funkelnder Weihnachtsbaum" 15 cm

Aufsteller „Funkelnder Weihnachtsbaum“ 15 cm

Den ersten Advent haben wir bereits hinter uns gelassen, und die Zeit bis Weihnachten nimmt auch langsam aber stetig ab. Zeit sich zu entscheiden wie man gerne feiern möchte. Klassisch besinnlich, viel Rot, Tannenduft und in edlem Ambiente? Oder doch vielleicht lieber frech, bunt, schrill, blinkend und eventuell etwas Bad Taste? Der Fantasie sind, genau wie den Geschmäckern, kaum Grenzen gesetzt. Freunde der klassischen Weihnacht werfen am besten einen Blick in unsere Kategorie „Weihnachten“. Für alle die es etwas schriller und trashiger wollen, „Bad Taste“ dürfte dann genau nach Ihrem Geschmack sein. Viel Spaß!

Raumdeko "Rot-weiße Zuckerstange" 69 cm

Raumdeko „Rot-weiße Zuckerstange“ 69 cm

Klassisch mit viel Blingbling
Wenn die meisten Menschen an ein klassisches Weihnachtsfest denken, kommen einem immer direkt alte amerikanische Filme in den Sinn. Draußen bedeckt eine dicke flauschige Schneeschicht den Boden, während drinnen ein lauschiger Kamin prasselt. Es werden festliche Lieder angestimmt, während vor dem reich dekorierten Baum ein Teller mit Keksen, sowie ein Glas Milch auf den Weihnachtsmann warten. Typisches Symbol für original amerikanische Weihnacht? Natürlich Zuckerstangen, oder auch Candy Canes genannt. Die ersten wurden bereits vor über 350 Jahren hergestellt, historisch belegt sind sie allerdings erst seit 1847. Die ersten Zuckerstangen waren gerade, komplett weiß und hart. Man munkelt man hat sie dafür benutzt um Kinder während des Gottesdienstes zu beschäftigen und abzulenken. Äußerst gesund. Die ersten Candy Canes in Rot und Weiß, wie man sie heute kennt, wurden um 1900 hergestellt. Dabei hat natürlich auch die Farbe eine Bedeutung. Das Weiß steht für Reinheit, Rot für Blut und die Härte der Zuckerstange steht für die Stärke des Herrn. Bei PartyDeko stehen Zuckerstangen für eine grandiose Weihnachtsdeko, und dürfen natürlich auf keinen Fall fehlen. Kleiner Tipp, falls das Essen oder die Zuckerstangen an Weihnachten wieder zu gut geschmeckt haben um nein zu sagen, Ingwerwasser schafft Abhilfe. Schneiden Sie ein ca. 5 cm langes Stück Ingwer in Scheiben, übergießen Sie die Wurzel mit 1 Liter kochendem Wasser und lassen Sie alles für ca. 20 Minuten ziehen. Ingwerwasser hilft gegen das Völlegefühl und kurbelt die Verdauung an. Guten Appetit!

Proll-Perücke Manni

Proll-Perücke Manni

White Trash Party vom Feinsten
Edel und klassisch ist überhaupt nicht Ihr Ding? Spätestens nach dem Weihnachtsessen haben Sie Lust auf Party? Dann entfesseln Sie Ihr inneres Partytier und lassen Sie es krachen. Die magischen Worte lauten „Bad Taste“! In Amerika laufen diese Partys auch gerne unter den Begriffen wie „Redneck“ oder „White Trash“, ein Blick auf Google lohnt sich. Weder auf Etikette noch auf einen bestimmten Dresscode muss geachtet werden. Wobei, doch! Je trashiger, desto besser. Jogginghose, zu kurze Shirts, Kleider mit wildem Leoparden-Print für die „Dame“, sportliche Vokuhila-Frisur oder Lockenwickler in den Haaren? Gar kein Problem! Genau so muss es sein. Zu kalt für Hotpants und zugeknotete Bluse? Hässliche Weihnachtspullis sind seit Jahren das Nonplusultra und ein Garant für den ein oder anderen Lacher. Eine tolle Idee zum Selbermachen, nehmen Sie einfach allerhand bunte Plastikbecher, versehen Sie diese im Boden mit einem Loch und stecken Sie die Birnen einer Lichterkette durch. Im Handumdrehen haben Sie eine schöne, trashige Lichterkette. Und auch für das leibliche Wohl will gesorgt sein. Sparen Sie sich die Arbeit mit einem aufwendigen Puter oder einer Gans. Stapeln Sie Würstchen einfach in Form des XL Geflügels. Lecker und originell! Außerdem kommt es dem typischen „Würstchen mit Kartoffelsalat“ sehr nah.

Ob Sie jetzt nun aber ganz klassisch oder schrill und trashig feiern, genießen Sie die Zeit im Kreise Ihrer Liebsten!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
Weihnachten, klassisch oder ungewöhnlich?, 5.0 out of 5 based on 3 ratings

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.